Zum Content springen Zur Navigation springen

Achtung!

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte updaten Sie ihren Browser um die Usability zu verbessern.
Wann
Pfeil rechts
Gäste 2 Personen
Erwachsene
Kinder
confirm
Wo Kultur blüht

GartenLiebe – Offene Gärten im Naturpark Habichtswald

Dass die Natur manchmal die schönste Bühne ist, wissen Gartenbesitzer in den Gemeinden des Naturparks Habichtswald, die von Frühling bis Herbst in ihre grünen Reiche einladen. GartenLiebe lautet der treffende Name für diese neue Veranstaltungsreihe, die Natur und Kultur als Einheit begreift und öffentliche Parks sowie kleinere und größere Privatgärten als intimen Rahmen für erlesene Kulturprogramme inszeniert. Die eigentlichen Stars dabei sind die Gärten an sich, die sich harmonisch in die Landschaft des Naturparks einfügen und die GartenLiebe und Kreativität ihrer Besitzer unmittelbar erlebbar werden lassen.

Ihre KulturGeschichte:
  • Die GartenLiebe ist ein neues Kulturfestival in öffentlichen und privaten Gärten im Naturpark Habichtswald. 2018 ins Leben gerufen, nehmen in diesem Jahr 13 Gärten und Parks mit 24 Veranstaltungsterminen daran teil. Hinzu kommen erstmalig Malkurse in den Gärten sowie spezielle Gartenführungen und Veranstaltungen für Familien und Kinder. Der Veranstaltungszeitraum erstreckt sich von Mai bis November.
  • Zusätzlich zur Besichtigung der Gärten verwöhnen viele Gastgeber ihre Besucher mit kleinen, aber feinen Kulturerlebnissen wie Konzerten, Führungen und Lesungen. Selbstverständlich teilen sie auch jederzeit gern ihr gärtnerisches Wissen – und vielleicht sogar die eine oder andere botanische Kostbarkeit - mit interessierten Gästen.
  • Für Aktive und Selbermacher ist die GartenLiebe ein wahres Paradies. Bei den Veranstaltungen der GartenLiebe lernen Interessierte zum Beispiel, Aquarelle zu malen, Wolle zu spinnen oder Köstliches und Gesundes aus Birkensaft und Heilkräutern zu zaubern.
  • Viele Gastgeber verwöhnen ihre Gäste zusätzlich mit Kaffee und Kuchen oder selbstgemachten kulinarischen Köstlichkeiten.
  • Im Fachwerkdorf Bad Emstal-Riede lohnt ein Besuch im romantischen Waldpark Riede. Im Park befinden sich ein Obelisk, eine Kapelle und weitere Monumente, die von einem eigens konzipierten Wanderweg erschlossen werden.