Zum Content springen Zur Navigation springen

Achtung!

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte updaten Sie ihren Browser um die Usability zu verbessern.
Märchenhafte Unterkünfte finden
Wann
Pfeil rechts
Gäste 2 Personen
Erwachsene
Kinder
confirm
Veranstaltungen finden

Hessenturm

Als Wahrzeichen der Stadt Niedenstein thront der Hessenturm auf dem Niedensteiner Kopf. Von dort aus blickt man weit über die Chattengauer Tallandschaft hinaus über die Basaltkuppen hinweg bis hin zum Nationalpark Kellerwald-Edersee.

Als Wahrzeichen der Stadt Niedenstein thront der 1931 erbaute Hessenturm in 475 Metern Höhe auf dem Niedensteiner Kopf. Von dort aus blickt man weit über die Chattengauer Tallandschaft hinaus über die Basaltkuppen hinweg bis hin zum Nationalpark Kellerwald-Edersee.

Durch die Betreuung vom Hessisch-Waldeckischen Gebirgs- und Heimatverein Niedenstein (HWGHV) an Sonn- und Feiertagen und von Ostern bis Oktober auch Bewirtung, ist der Hessenturm insbesondere bei Wanderern beliebt. Verschiedene Rundwanderwege führen zu ihm hinauf. Der Wanderparkplatz „Hessenturm“ befindet sich ganz in der Nähe.

Seit 2016 laden die gemütlichen Waldsofas, zwei in der Werkstatt des Zweckverbands Naturpark Habichtswald gefertigte hölzerne Sonnenliegen, dazu ein, den tollen Ausblick auf die Weidelsburg, Nordhessens größter Burgruine, in Ruhe zu genießen.

Ein Zitat von Horst Eubel, vom HWGHV, ist auf der Vereinsseite über den Hessenturm niedergeschrieben: „Trotz seiner wechselhaften Geschichte ist der Hessenturm das geblieben, was er von Anfang an war: Ein repräsentatives, zeitloses Bauwerk, das sich als Symbol und Wahrzeichen der Stadt stilvoll und harmonisch in die Landschaft einfügt und in der Weihnachtszeit weit in den Chattengau hineinleuchtet. Er hat von seiner magischen Anziehungskraft nichts verloren und ist weiterhin eines der beliebtesten Ausflugsziele in unserer Region für Wanderer und Spaziergänger.“

freier Eintritt

Karte

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein