Jump to content Jump to navigation

Attention!

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte updaten Sie ihren Browser um die Usability zu verbessern.
Märchenhafte Unterkünfte finden
Wann
Pfeil rechts
Gäste 2 Personen
Erwachsene
Kinder
confirm
Veranstaltungen finden

Kloster Breitenau

Das ehemalige Benediktinerkloster Breitenau wurde im Jahre 1113 von dem Grafen Werner von Grüningen und seiner Frau Gisela in der „breiten Aue“ an der Fulda gegründet.

Von der Mitte des 12. bis zum Ende des 14. Jahrhunderts zählte es zu den bedeutendsten Klöstern Hessens. Das ehemalige Klostergelände wird noch heute von der alten Klostermauer mit dem „Grifter Tor“, einem ehemaligen Torturm, umschlossen.

Im Mittelpunkt der Anlage befindet sich die riesige Klosterkirche, die im Laufe der Jahrhunderte viele Umbauten erfahren hat. Nördlich der Kirche sind noch Teile des Klausurgebäudes erhalten, in dem die Mönche wohnten, und schräg gegenüber der Kirche steht die große steinerne Zehntscheune des Klosters, in dem sich die Gedenkstätte Breitenau befindet.
Auf dem übrigen Gelände befindet sich ein Wohnheim für seelisch kranke Menschen und der Ostteil der ehemaligen Klosterkirche dient seit 1874 als evangelische Gemeindekirche von Guxhagen und beherbergt ebenso eine umfangreiche Ausstellung über die Geschichte des Klosters, von der Gründung bis in die Gegenwart.

Führungen: Gedenkstätte Breitenau

Besichtigung: Ausstellung in der Klosterkirche

freier Eintritt
frei zugänglich / immer geöffnet

Karte

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.