Zum Content springen Zur Navigation springen

Achtung!

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte updaten Sie ihren Browser um die Usability zu verbessern.
Wann
Pfeil rechts
Gäste 2 Personen
Erwachsene
Kinder
confirm

Eisenberg Panoramaweg

Wir folgen der Markierung EP (Eisenberg Panoramaweg ) vom Bergrestaurant Eisenberg hinab in lichten Mischwald und gelangen zunächst zur Christinenquelle.


  Aufstieg   Abstieg   Länge   Dauer
129 m 130 m 6.8 km 1.54 h
Startpunkt der Tour

Berggasthof Eisenberg mit Aussichtsturm (630 m)

Zielpunkt der Tour

Berggasthof Eisenberg

Wegpunkte

Ein Rundwanderweg mit herrlichen Fernsichten, Ruhebänken und Schutzhütte auf dem Eisenberg (636 m), dem höchsten Berg im Knüllgebirge. Start und Ende des 6,8 km langen Wanderwegs ist am Berggasthof Eisenberg, der auch mit dem Linienbus 370 (NVV) erreichbar ist. Gute Ausblicke haben Sie auch vom Aussichtsturm, dem Borgmannturm, direkt am Berggasthof.


Wenn der Wanderweg den Wald verlässt, öffnet sich der Blick nach Süden bis hin zum Thüringer Wald und Vogelsberg. Am Waldrand entlang können wir immer wieder herrliche Aussichten genießen! Oberhalb des Feriendorfes "Am Eisenberg" (mit öffentlich zugängigem Badeteich!) führt der Weg zur Schutzhütte "Rhönblick". Von dieser Stelle mit Schutzhütte genießen wir den weiten Blick bis zur Wasserkuppe, Mottener Haube, dem Rimberg und der Ibrakuppe. Jetzt geht es auf schmalen Pfaden weiter zum Dreikreisstein, der die Grenze der ehemaligen Landkreise Hersfeld, Fritzlar-Homberg und Ziegenhain symbolisiert. Bald haben wir den sogenannten „Knüll-Blick“ mit Knüllköpfchen, Waldknüll und Semmelberg erreicht und schließlich den Rastplatz „Alheimer Blick“ mit Ausblicken zum Meißner, Vorderrhön und Thüringer Wald. Nach nunmehr kurzer Wegstrecke schließt sich der Kreis und wir erreichen den Berggasthof Eisenberg.

Karte

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein