Zum Content springen Zur Navigation springen

Achtung!

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte updaten Sie ihren Browser um die Usability zu verbessern.
Märchenhafte Unterkünfte finden
Wann
Pfeil rechts
Gäste 2 Personen
Erwachsene
Kinder
confirm

Werra

Die Werra entspringt mit ihren beiden Quellen auf dem Thüringischen Rennsteig und hat mehr als die Hälfte des Weges bereits hinter sich, bevor der Fluss in die GrimmHeimat fließt. Als früherer Grenzfluss verbindet sie heute Hessen und Thüringen. Zahlreiche Burgen an den steil aufragenden Flussufern zeugen von der langen Geschichte als Grenzregion unterschiedlicher Epochen.

Geübte Paddler können bereits im Thüringischen Themar ihre Flussreise beginnen, allen anderen empfiehlt sich der Einstieg ab Bad Salzungen. In Hann. Münden vereinigt sich die Werra durch einen Fluss-Kuss mit der Fulda und wird zur Weser, so dass Sie Ihre Fahrt fortsetzen können.

In der GrimmHeimat schwingt sich die Werra in großen Bögen durch die Landschaft.  Steile Anstiege, felsbesetzte Flanken mit Muschelkalkfelsen aber auch weite Tallandschaften prägen den Flussverlauf, nachdem dieser die weißen Berge der Kali-Industrie bei Philippsthal verlassen hat. Idyllisch muten die Fachwerkstädte und Orte am Fluss an. In Wanfried lädt der ehemalige Endhafen der Werra-Weser-Schifffahrt mit historistischen Werra-Schuten und beliebter Hafengastronomie zum Verweilen ein. Nach der Kur- und Salzsiederstadt Bad Sooden-Allendorf beginnt das Kirschenland rings um die Universitätsstadt Witzenhausen, das mit seinem weißen Blütenmeer vor allem im Frühjahr sehr reizvoll ist.

Für die nächsten Jahre ist die Optimierung der Kanuinfrastruktur entlang der Werra sowohl in Thüringen als auch Hessen geplant.

Weitere Informationen finden Sie unter: https://www.naturparkfrauholle.land/tourismus/aktiv-unterwegs-sein/kanufahren