Zum Content springen Zur Navigation springen

Achtung!

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte updaten Sie ihren Browser um die Usability zu verbessern.
Märchenhafte Unterkünfte finden
Wann
Pfeil rechts
Gäste 2 Personen
Erwachsene
Kinder
confirm
Veranstaltungen finden

Museum in Ammes Haus

Museum mit Exponaten aus der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts

Das 1994 eröffnete kleine Museum, dokumentiert mit einer Fülle von Fotos, Dokumenten und Gerätschaften schwerpunktmäßig die Lebens- und Arbeitswelt der Landfrau in Hatzfeld in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Ein Raum erinnert an die frühere Hatzfelder Hebamme Wilhelmine Schmitt. Mit ihrem Einzug in das Haus gegen Ende des 19. Jahrhunderts bekam es den Hausnamen „Ammes“. Zusätzlich ist die Werkstatt eines dörflichen Schusters ausgestellt.

Hebamme Wilhelmine Schmitt
Namensgeberin des Museums ist die ehemalige Hatzfelder Hebamme Wilhelmine Schmitt, die in Hatzfeld von 19xx bis in die 60er Jahre hinein im Dienst der Mütter wirkte. Mit ihrem Einzug in das Haus gegen Ende des letzten Jahrhunderts bekam es den Hausnamen "Ammes". In einem Raum des Museums sind Bilder und Gegenstände aus ihrem Leben, Hebammengerätschaften und Privates ausgestellt.

Öffnungszeiten:
Geöffnet nur nach telefonischer Absprache

freier Eintritt

Karte

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.